Minus vier

15 Apr

Seit Kurzem fällt das Parkplatzangebot auf dem Postplatz noch bescheidener aus: Die BLT setzt auf ihrer 64er Linie einen Gelenkbus ein, der Platz braucht, um sich durch die ohnehin schon enge Wendeschlaufe am Postplatz zu pflügen.

Grosser Bus - kleiner Platz: Zumindest bis Ende Mai verdrängt der 64er vier Parkplätze auf dem Postplatz

Das macht minus vier Parkplätze – vier Plätze, die von eiligen Post- oder sonstigen Kunden geschätzt wurden.

Mittlerweile gibt es gerade noch gut eine Hand voll oberirdischer Parkmöglichkeiten im Zentrum von Arlesheim-Dorf. Das ist so wenig, dass man sich durchaus fragen kann, ob die verbleibenden Parkfelder für den bösen motorisierten Individualverkehr nicht auch noch aufgehoben werden sollen. Die Chance auf einen der raren Plätze ist ohnehin derart gering, und der Suchverkehr steht in keinem Verhältnis zum Parkplatzangebot.

Wobei: Mindestens zwei Parkplätze könnten ohne Weiteres wieder geschaffen werden, wenn endlich die beiden Mobility-Felder in die Tiefgarage oder sonstwohin verlegt würden.

Oder gibt es irgendeinen Grund, weshalb die Auto-Teiler ausgerechnet diese beiden Parkfelder an bester Lage besetzen müssen?

Meistens leer und trotzdem ständig belegt: Mobility-Standort an bester Parkplatz-Lage

About these ads

5 Antworten to “Minus vier”

  1. Birkenmeier Sascha 16. April 2012 at 05:14 #

    Mobility soll dringend zügeln!!! Nimmt mich dann Wunder, ob und wie schnell Arlesheim diese “Umstrukturierung” hinkriegt um den offensichtlichen Misstand zu beseitigen. Mit Deinem Aufschrei ist ja schon ein 1. Schritt getan…

  2. Baresi 16. April 2012 at 07:32 #

    Immerhin scheint der Postbriefkasten immer noch sehr autofreundlich platziert. Das ist doch auch etwas :)

  3. Markus Eigenmann 16. April 2012 at 22:20 #

    Bin auch für die Verlegung der Mobility-Felder in die Migros-Tiefgarage; allerdings müsste diese dann rund um die Uhr zugänglich sein. Dies hätte auch für Abendveranstaltungen im geplanten Kultur-Saal im Dorfzentrum Vorteile.

  4. Baresi 17. April 2012 at 08:54 #

    Mobility belegt in anderen Tiefgaragen Parkplätze, ohne dass diese deswegen öffentlich zugänglich sind. Eine andere Frage ist, was dem Car Sharing-Gedanken mehr entspricht. Die beiden Mobility-Parkplätze bei der Tramhaltestelle sind wohl eher für auswärtige Nutzer gedacht. Für diese ist ein unkompliziertes Umsteigen ohne langes Suchen wichtig.

  5. Monica Messmer 18. April 2012 at 13:51 #

    Oberirdisch soll Platz für Kurzparkierer sein. Das ist Mobility ja nicht, deshalb in die Tiefgarage oder sonst wohin. Ist das djetzt für immer mit diesem Gelenkbus? Das ist ja ein “Gemurks” um den Postplatz.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 60 Followern an

%d Bloggern gefällt das: