Gestresste Mütter im Schwimmbad

31 Mai

Schwimmbad 2012 – das ist im Wesentlichen eine Fortsetzung der Ausgabe 2011: Bademeister, Tarife, Anlagen – alles gleich wie im letzten Jahr. Vereinzelt sind kleine Veränderungen festzustellen, wie zum Beispiel der neue, rutschsichere Belag auf dem Steg über das Kinderbecken.

Auch das Restaurant wird von der 2011er Crew geführt. Dort gibt es jetzt übrigens unter der Woche das Tagesmenu all incl. für faire 16.90.

Und dann wartet das Schwimmbadrestaurant noch mit einer Neurung auf: Massagen. Hinter einem Vorhang neben dem Glacestand. In allen Variationen.

Das ist ja super. Trotzdem zwei Fragen dazu:

1. Darf man sich eigentlich auch auf den Schragen legen, wenn man weder Musiker, noch Informatiker und schon gar nicht eine gestresste Mutter ist? 

2. Und: Wenn Nacken, Kopf, Rücken, Fuss und Bein zum Standardangebot gehören: Welche “anderen Massagen” sind denn auf Anfrage auch noch erhältlich?

Ganz schön auf die Zielgruppen fokussiert: Massagen im Schwimmbad für Musiker, Informatiker und gestresste Mütter. er.

About these ads

Eine Antwort zu “Gestresste Mütter im Schwimmbad”

  1. U. Haller 1. Juni 2012 um 07:31 #

    Im Zuge des Gender-Mainstreaming hätten doch auch “gestresste Väter” Anrecht auf diesen Service. Fühle mich da nicht ganz ernst genommen….

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Follow

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 57 Followern an

%d Bloggern gefällt das: