Archiv | Verkehr RSS feed for this section

Erster Single-Trail im Baselbiet

23 Apr

Fronarbeit statt biken: Die Nordabfahrt vom Gempen entsteht

Endlich! Nach 15 Jahren Verhandlungen liegen seit Kurzem alle Bewilligungen für den Bau des ersten Single-Trails im Baselbiet vor. Es handelt sich um die sog. Nordabfahrt vom Gempen auf dem Gebiet der Gemeinde Muttenz (für Kenner: Die Strecke ist ca. drei Kilometer lang und führt vom Winterhalle-Wald zur Eselhalle über die Rütihard und endet bei der «Bananenbrücke»).

Rund 50 Biker haben am vergangenen Wochenende gleich losgelegt und mit dem Bau der Strecke begonnen (bevor sich’s die Behörden wieder anders überlegen, wird man sich gedacht haben). Der Trail ist noch nicht fertig, aber bereits befahrbar.

weitere Bilder auf http://www.trailnet.ch

Die Biker schaufeln und graben selbstverständlich ehrenamtlich. Der Bau dieser sehnlichst erwarteten Sportanlage kostet also keinen Rappen Steuergeld. Für Materialanschaffungen steht ein Fonds aus dem “bike4trails”-Plauschrennen im Rahmen des Bikefestivals Basel zur Verfügung.

Damit wäre mal der erste Trail auf gutem Weg. Aber: Die sog. Westabfahrt vom Gempen nach Münchenstein/Arlesheim ist leider nach wie vor kein Thema, weil die Bürgermeinden Arlesheim und Münchenstein an ihrem Veto festhalten.

In diesem Zusammenhang müsste vielleicht wieder einmal daran erinnert werden:

Minus vier

15 Apr

Seit Kurzem fällt das Parkplatzangebot auf dem Postplatz noch bescheidener aus: Die BLT setzt auf ihrer 64er Linie einen Gelenkbus ein, der Platz braucht, um sich durch die ohnehin schon enge Wendeschlaufe am Postplatz zu pflügen.

Grosser Bus - kleiner Platz: Zumindest bis Ende Mai verdrängt der 64er vier Parkplätze auf dem Postplatz

Das macht minus vier Parkplätze – vier Plätze, die von eiligen Post- oder sonstigen Kunden geschätzt wurden.

Mittlerweile gibt es gerade noch gut eine Hand voll oberirdischer Parkmöglichkeiten im Zentrum von Arlesheim-Dorf. Das ist so wenig, dass man sich durchaus fragen kann, ob die verbleibenden Parkfelder für den bösen motorisierten Individualverkehr nicht auch noch aufgehoben werden sollen. Die Chance auf einen der raren Plätze ist ohnehin derart gering, und der Suchverkehr steht in keinem Verhältnis zum Parkplatzangebot.

Wobei: Mindestens zwei Parkplätze könnten ohne Weiteres wieder geschaffen werden, wenn endlich die beiden Mobility-Felder in die Tiefgarage oder sonstwohin verlegt würden.

Oder gibt es irgendeinen Grund, weshalb die Auto-Teiler ausgerechnet diese beiden Parkfelder an bester Lage besetzen müssen?

Meistens leer und trotzdem ständig belegt: Mobility-Standort an bester Parkplatz-Lage

Die Brücke hält

31 Dez

Und schon wieder: Mindestens einnmal im Jahr kracht ein Lieferwagen in die Brücke über der Schlossgasse, so wie heute Nachmittag.

Wirklich erstaunlich ist allerdings nur, dass die Brücke bisher jede Lieferwagen-Attacke überlebt hat und nach wie vor intakt ist.

 

 

Den Ernstfall nachspielen

8 Nov

Gesehen in den Polizeimeldungen, als Programmhinweis für kommenden Donnerstag, 10.11.2011:

“Spektakuläre Einsatzübung in Aesch zur Hauptverkehrszeit”

“Das Übungsszenario sieht einen Verkehrunfall mit einem Tram der Baselland Transport AG (BLT) vor”

“Von Gesetzes wegen sind Transportunternehmen verpflichtet, regelmässig solche Einsatzübungen durchzuführen, um für den hoffentlich nie eintreffenden Ernstfall gerüstet zu sein.”

Hatten wir doch alles schon Weiterlesen

Mit Sicherheit gefährlich

15 Apr

Auf den Arlesheimer Schulwegen gibt es 105 Gefahrenstellen, sagt der Schlussbericht zur Schulwegsicherheit, den es zur Zeit auf der Gemeindeverwaltung zu bestaunen gibt (nein, online gibt’s das Teil nicht; dafür wird man mit kompetenten Erläuterungen belohnt, wenn man tatsächlich am Domplatz aufkreuzt). 105 potentielle Unfallherde also. Und jeden einzelnen hat Weiterlesen

Kinderkrippen fahren endlich gratis Drämmli

23 Nov

Was treibt eigentlich einen Blogger an? Natürlich: es sind vor allem die Statistiken, die zeigen, dass man nicht nur für sich selber schreibt, sondern – im Fall des Asylzentrums  – für rund 500 Personen täglich, was ja schon ganz ordentlich ist für eine 9000-Seelen-Gemeinde. Hin und wieder kann man aber auch ganz direkt etwas erreichen, auch wenn Weiterlesen

Kreuzen auf der Birseckstrasse

29 Sep

Kommt Ihnen dieses Bild bekannt vor? Weiterlesen

Wie gefährlich ist die Kreuzung Baselstrasse/Birseckstrasse?

17 Aug

Sehr gefährlich, sagen die einen. Nicht gefährlicher als andere Kreuzungen, sagen nun die Experten der Beratungstelle für Unfallverhütung in ihrem Bericht, den sie im Auftrag des Gemeinderats verfasst haben. Damit dürfte die Diskussion wohl kaum beendet, Weiterlesen

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 60 Followern an

%d Bloggern gefällt das: